​

Keltisch-Druidisches Erbe e.V.

Samhain

​

Keltisches 

Neujahrsfest

​

Samhain ist ein Mondfest. Es ist möglich dieses Fest an verschiedenen Daten zu feiern. Allgemein bekannt ist die Nacht vom 31.Oktober, die bei uns mittlerweile als Halloween gefeiert wird. Diese Tradition stammt aus Irland, bevor sie sich dann in USA und später auch bei uns verbreitet hat. 

​

In der Nacht von Samhain sind die Wände zur Anderswelt sehr dünn. Wir können in Kontakt mit unseren Ahnen treten.  Gemäß der keltischen Tradition stellen wir einen Teller mit Leckereien für die Geister auf den Balkon, in den Garten oder auch auf den Tisch. Sie sollen an unserem Mahl teilhaben. Wir brauchen uns vor diesem Kontakt nicht zu fürchten, sollen aber klar bleiben. 

​

In der christlichen Tradition werden am 1. und 2. November zu Allerheiligen - Allerseelen den Verstorbenen auf den Friedhöfen gedacht. 

​

Wir tauchen jetzt noch tiefer in die Dunkelheit ein. In den nächsten Wochen bieten uns die langen Nächte die Möglichkeit noch weiter nach Innen zu gehen, bevor dann am 21. Dezember das Licht wieder zurückkommt.