​

Keltisch-Druidisches Erbe e.V.

 Eröffnungsfeier in Todtmoos 17.09.2016

Die Taufe des Labyrinths fand am 17.September am Nachmittag statt. Petrus hatte ein Einsehen mit uns und lies den Regen den ganzen Nachmittag in den dunklen Wolken am Himmel warten.

Viele Besucher schlossen sich spontan der Bürgermeisterin Frau Fuchs an, die nach einer Eröffnungsrede durch das Labyrinth lief und es zur Begrüßung mit Glaskristallen schmückte.

Das gemeinsame Begehen des Labyrinths schaffte eine wunderbare friedliche Atmosphäre auf dem gesamten Platz. Die Musik der Gruppe Federhut aus dem Hotzenwald gab dem Fest einen paßenden Rahmen. Die vier Musiker spielten voller Begeisterung auf Harfe, Gitarre, Geige und Perkussion bis es gegen Abend zu kalt und ihre Finger zu steif wurden. Das Stockbrot am Feuer mit Wurst fand großen Anklang bei Groß und Klein und die Keltenlimonade wurde als Ersatz für den nicht vorhandenen Nachmittagskaffe gerne angenommen. 

Für das Ritual der Herbst Tag- und Nachtgleiche und des Erntedankfestes wurde der Eingang des Labyrinths farbenfroh geschmückt. Den ZwergenWächtern hat es gefallen. Nach einer Information über den Hintergrund des Festes der Herbst Tag- und Nachtgleiche gingen die Besucher während der Dämmerung wiederum nacheinander ins Labyrinth und bereiteten sich innerlich auf die kommende dunkle Jahreszeit vor. Äußerlich umgeben von brennenden Fackeln wurde die Mitte des Labyrinths mit Erntegaben und einem Dankesgruß für die diesjährige Ernte geschmückt. 

Eine gelungene Feuershow im Labyrinth rundete das gesamte Programm ab. Während des Aufräumens lies Petrus die ersten Regentropfen fallen, die die Natur so dringend nötig hatte. 

Wir hatten viel Freude an dem Interesse und der Freude der Besucher und danken allen für das schöne erste Fest am Labyrinth. Das Labyrinth ist bis zum ersten Schnee begehbar. Im nächsten Jahr wird es verschiedene Veranstaltungen an diesem wunderschönen Platz geben.

Wir freuen uns auf das Jahr 2017, wenn es wieder heißt:

„Wir feiern am Labyrinth“